Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Saudi-Arabien trennt sich von argentinischem Coach

Riad. WM-Teilnehmer Saudi-Arabien hat sich nach nur knapp zwei Monaten von seinem argentinischen Nationalcoach Edgardo Bauza getrennt. Damit steht das Team des Königreichs knapp sieben Monate vor Beginn der Fußball-WM in Russland ohne Trainer da.

Saudi-Arabien trennt sich von argentinischem Coach

Edgardo Bauza hatte erst im September 2017 den Niederländer Bert van Marwijk als saudischen Nationalcoach abgelöst. Foto: Fernando Bizerra

Die Entscheidung sei nach einer Bestandsaufnahme unter Berücksichtigung der jüngsten Freundschaftsspiele gefällt worden, teilte der saudische Fußballverband über Twitter mit.

Der 59 Jahre alte Bauza hatte erst Mitte September den Niederländer Bert van Marwijk als saudischen Nationalcoach abgelöst. In den vergangenen Testspielen kassierte die saudische Mannschaft unter anderem Niederlagen gegen Portugal und Bulgarien. Van Marwijk, früherer Trainer von Borussia Dortmund, hatte Saudi-Arabien zwar zur WM geführt, er konnte sich danach aber nicht mit dem Verband auf eine Verlängerung seines ausgelaufenen Vertrages einigen. Bauza war im April - weniger als ein Jahr nach seiner Verpflichtung - als argentinischer Nationaltrainer entlassen worden.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Abu Dhabi. Real Madrid peilt als erste Fußball-Mannschaft die erfolgreiche Titelverteidigung der Club-WM an. Der spanische Meister trifft am Samstag in der 14. Auflage des Wettbewerbs auf Grêmio Porto Alegre aus Brasilien.mehr...