Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Onassis-Erbin vom Springreiter Miranda geschieden

Rio de Janeiro. 2005 war die große in São Paulo, zwölf Jahre später sind Athina Onassis-Roussel und Alvaro „Doda“ de Miranda Neto geschiedene Leute.

Onassis-Erbin vom Springreiter Miranda geschieden

Die Milliardenerbin Athina Onassis-Roussel und der Spingreiter Alvaro „Doda“ de Miranda Neto (2011) haben sich scheiden lassen. Foto: Marcelo Sayao

Die Milliardenerbin Athina Onassis-Roussel (32) und ihr brasilianischer Mann haben sich nach zwölf Jahren Ehe scheiden lassen. Wie die Agentur Burson-Marstaller am Freitag mitteilte, erfolgte die Scheidung in gegenseitigem Einvernehmen.

Athina Onassis, Enkelin des griechischen Reeders Aristoteles Onassis, und Alvaro „Doda“ de Miranda Neto blieben Freunde, hieß es. Getrennt hatten sie sich bereits im Mai 2016. 

Das Paar hatte sich über den Reitsport kennengelernt - Miranda ist erfolgreicher Springreiter. 2005 war in São Paulo Hochzeit. Athina trug damals ein Kleid des italienischen Designers Valentino. Er hatte auch die US-Präsidentenwitwe Jackie Kennedy eingekleidet, als diese 1968 Athinas Großvater Aristoteles (1906-1975) heiratete.

Athina ist die einzige Überlebende der Onassis-Dynastie, ihr Vermögen wird auf mehrere Milliarden Euro geschätzt. Dazu gehören Hotels, Schiffsflotten, Grundstücke und Kunstwerke. Aristoteles Onassis hatte ein Reederei-Imperium mit hunderten Schiffen geschaffen. Athina ist das Kind der früh gestorbenen einzigen Tochter des Reeders, Christina Onassis, die Thierry Roussel heiratete.

Die Hochzeit der Onassis-Enkelin war nicht ohne Zwischenfälle verlaufen: Der Großteil von Athinas Familie war nicht nach Brasilien gereist, und es kam zu einem Wutausbruch von Bräutigam „Doda“, der auf dem Weg zur Trauung gegen das Auto eines Paparazzi-Reporters fuhr. Für Schlagzeilen sorgte auch seine Ex-Frau, mit der er eine Tochter hat. Diese klagte: „Er hat mich gegen Athina getauscht, weil ich ihm keine Pferde kaufen kann.“

Schon kurz nach der Trennung hatte „Doda“ in brasilianischen Medien betont, es gebe eine klare Gütertrennung mit Athina. Der 44-Jährige lernte bei einem Interview eine brasilianische Journalistin kennen, mit der er heute liiert ist.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

London. Möglicherweise wird in Großbritannien bald wieder eine Märchenhochzeit gefeiert. Angeblich will Prinz Harry seiner Freundin Meghan Markle einen Antrag machen. Ob's stimmt?mehr...

Rom. Wenn der Papst fliegt, soll er in besonders sicheren Händen sein. Bei seiner Stammfluglinie ist ein Papst-Flug das Highlight eines jeden Piloten. Alberto Colautti ist der, der bisher die meisten Stellvertreter Christi fliegen durfte.mehr...

Magdeburg. Seit mehr als 20 Jahren lebt und arbeitet die Britin Karen Stone in Deutschland. Aber erst jetzt hat sich die Generalintendantin des Magdeburger Theaters zur Einbürgerung entschlossen.mehr...