Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Öko-Test: Viele Parfüms mit allergieauslösenden Stoffen

Frankfurt/Main. Allergiker sollten bei Parfüms ganz genau hinsehen. Denn wie Öko-Test jetzt herausgefunden hat, enthalten einige Produkte bedenkliche Stoffe.

Öko-Test: Viele Parfüms mit allergieauslösenden Stoffen

Verschiedene Substanzen in Parfüms stehen im Verdacht, Allergien auszulösen. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn/dpa

Manche Substanzen in Parfüms können Allergien auslösen. Die Zeitschrift „Öko-Test“ (Ausgabe 12/2017) hat alle Düfte abgewertet, in denen die Tester solche Duftstoffe fanden.

Insgesamt schnitten nur fünf von zwanzig Parfüms „sehr gut“ ab - darunter waren drei zertifizierte Naturkosmetik-Produkte. In vier Produkten konnten die Tester hingegen beispielsweise Isoeugenol nachweisen - einen Duftstoff, der ein hohes allergenes Potenzial haben soll.

Zum Teil steckten in den Düften auch weitere problematische Stoffe, wie verbotene Weichmacher. Zudem fanden die Tester in dreizehn Parfüms UV-Filter, die „Öko-Test“ für bedenklich hält, weil sie im Verdacht stehen, wie Hormone zu wirken.

Drei Stoffe wurden in den Parfüms allerdings nicht gefunden: Lyral, Atranol und Chloratranol. Diese allergenen Duftstoffe hat die EU-Kommission kürzlich verboten. Entsprechende Produkte dürfen in einer Übergangsphase aber noch bis 2021 verkauft werden.

Testsieger sind: Benecos Organic Fragrance „Heaven Can Wait“ von Cosmondial, „Terres d'Aventure“ von Farfalla, „Jardin de Vie Onagre“ von Weleda, „Ki“ von Florascent Eco Parfums und „Verveine“ von L' Occitane. Außerdem schnitten zwei Düfte mit „befriedigend“, einer mit „ausreichend“, zwei mit „mangelhaft“ sowie zehn mit „ungenügend“ ab.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

New York. Die Modewelt auf Instagram wird von Frauen dominiert, aber Männer holen auf. Einer der erfolgreichsten ist Marcel Floruss. Von Stuttgart aus hat er sich nach New York und in die Spitze der Stil-Blogger gearbeitet - mit tragbaren Mode-Tipps für Männer.mehr...

Frankfurt/Main. Besonders im Winter rücken Strumpfhosen in den Blick: Schicke Stiefel und kurze Röcke umrahmen die inzwischen sehr farbenprächtigen, vielfach gemusterten Beinkleider. Doch Vorsicht: Zu viel des Guten kann die Beine optisch dicker wirken lassen, als sie sind.mehr...

Carlstadt. Das Pantone-Farbsystem wird vor allem in der Grafik- und Druckindustrie verwendet. Das Unternehmen hat auch für kommendes Jahr eine Trend-Farbe aus seiner Farbpallette ausgewählt: Nr. 18-3838.mehr...