Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Mark Hamill fürchtet Zorn der „Star Wars“-Fans

Stuttgart. Mit eingefleischten Star-Wars-Fans ist nicht zu spaßen. Und mit einigen Äußerungen sollte man vorsichtig sein, meint Luke Skywalker.

Mark Hamill fürchtet Zorn der „Star Wars“-Fans

Mark Hamill wollte nicht der meistgehasste Mann der „Star Wars“-Gemeinde sein. Foto: Jimmy Morriss

Als „Star Wars“-Held Luke Skywalker ist er ziemlich unerschrocken, doch im wahren Leben hat Schauspieler Mark Hamill manchmal Angst - vor seinen Fans.

„Es gibt eine Aussage, die Sie unbedingt vermeiden sollten, wenn Sie jemals vor 2000 "Star Wars"-Fans stehen“, sagte der 66-Jährige der „Stuttgarter Zeitung“ und den „Stuttgarter Nachrichten“. Nämlich: „Es ist doch nur ein Film.“

Hamill erklärte: „Man hätte denken können, ich hätte den Papst angespuckt! Schreie der Entrüstung!“ Seine Rückkehr als Luke Skywalker habe ebenfalls mit den Fans der Kinoserie zu tun: „Wenn ich es nicht noch einmal machen würde, wäre ich der meistgehasste Mann der ganzen 'Star Wars"-Gemeinde.“

„Star Wars: Die letzten Jedi“ ist der achte Teil der Science-Fiction-Reihe und kommt Mitte Dezember in die Kinos.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Los Angeles. Mit Töchterchen, schwangerer Freundin, Mutter und seiner Ex-Frau im Schlepptau nimmt Hollywood-Star Dwayne Johnson eine weitere Auszeichnung entgegen. Nun ist er auch auf dem „Walk of Fame“ in Hollywood verewigt.mehr...