Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Mann fuhr 56 Jahre lang ohne Führerschein

Arnsberg.

Mann fuhr 56 Jahre lang ohne Führerschein

Das Blaulicht eines Streifenwagens leuchtet. Foto: Stefan Puchner/Archiv

Rekordverdächtige 56 Jahre lang ist ein Mann aus dem Sauerland ohne Führerschein unterwegs gewesen. Der 74-Jährige aus Hüsten (Hochsauerlandkreis) war vergangene Woche nach einem harmlosen Blechschaden-Unfall aufgeflogen. Die Beamten stellten bei der Unfallaufnahme zunächst fest, dass der Mann seinen Führerschein nicht dabei hatte. Wenig später stellte sich heraus, dass er gar keinen besitzt. Der 74-Jährige sagte, dass er in jungen Jahren zwar mit dem Führerschein begonnen, die Ausbildung jedoch wegen seines Wehrdienstes unterbrochen habe. Nach der Bundeswehr habe er dann nicht weitergemacht. Er beteuerte, nur in Ausnahmesituationen Auto gefahren zu sein. Ermittelt wird nun trotzdem wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, wie die Polizei im Hochsauerlandkreis am Montag mitteilte.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

München. Bayern München ist nach Informationen der „Bild“-Zeitung (Montag) an einer Verpflichtung von Fußball-Nationalkeeper Bernd Leno von Bayer Leverkusen interessiert. Der deutsche Rekordmeister wolle damit auf die Verletzungsprobleme auf der Torwart-Position reagieren.mehr...

Düsseldorf. Nach dem Wintereinbruch mit glatten Straßen in Nordrhein-Westfalen sind die Fahrbahnen zum Wochenstart wieder größtenteils frei. Für den Berufsverkehr am Montagmorgen erwarteten die Polizeileitstellen keine größeren Behinderungen, wie die Sprecher sagten. Am Sonntag hatte Schneefall den Verkehr vereinzelt beeinträchtigt. Es gab etliche Unfälle.mehr...

Dinslaken. Ein 56-Jähriger ist bei einem Angriff im Kreis Wesel schwer verletzt worden. „Es steht im Raum, dass der Mann mit der Bierflasche geschlagen wurde“, sagte ein Polizeisprecher am Montagmorgen der Deutschen Presse-Agentur. Bei dem Angriff am Sonntag in Dinslaken sei der Mann schwer am Auge verletzt worden. Ein Notarzt behandelte den 56-Jährigen. Danach wurde er in eine Spezialklinik gebracht. Weitere Informationen lagen der Polizei zunächst nicht vor. mehr...