Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Kombinierer starten mit Acht-Mann-Team in die Saison

Kuusamo. Angeführt von Rekordweltmeister Johannes Rydzek und Rekordweltcupgewinner Eric Frenzel starten die deutschen Kombinierer an diesem Freitag in den Olympia-Winter.

Kombinierer starten mit Acht-Mann-Team in die Saison

Im Winter 2016/17 machten Eric Frenzel (l) und Johannes Rydzek zusammen 18 der 23 möglichen Weltcup-Siege unter sich aus. Foto: Patrick Seeger

Bundestrainer Hermann Weinbuch nominierte für den Weltcup-Auftakt im finnischen Kuusamo ein Acht-Mann-Team. Neben seinen beiden Top-Leuten sind noch Manuel Faißt, Vinzenz Geiger, Martin Hahn, Björn Kircheisen, Fabian Rießle und Terence Weber dabei.

„Unsere Athleten haben sich eine gute Form erarbeitet, im Laufen und Springen. In beiden Bereichen haben wir zwar noch Luft nach oben, aber für den aktuellen Zeitpunkt sind wir mit dem Status quo zufrieden. Wir sollten, wie in den letzten Jahren gewohnt, gut in die Saison starten“, sagte Weinbuch.

Im vergangenen Winter machten Frenzel und Rydzek zusammen 18 der 23 möglichen Weltcup-Siege unter sich aus. Doch in diesem Jahr ist alles auf die Olympischen Winterspiele im Februar in Pyeongchang ausgerichtet. „Die Platzierung jetzt ist erst mal nicht unbedingt ausschlaggebend für mich“, sagte Frenzel. Im Spätherbst hatte er Probleme mit der Abstimmung zwischen Ski und Bindung. „Daran haben wir in den letzen Wochen intensiv gearbeitet, nun bin ich gut gerüstet für den Saisonauftakt“, meinte er.

Rydzek hatte nach seiner Sensationssaison leichte Probleme, wieder in den Trainingsalltag einzusteigen. „Ich bin zwar noch nicht bei hundert Prozent, aber ich möchte in Kuusamo einen guten Auftakt abliefern“, sagte er.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Davos. Sandra Ringwald hat für das erste vorzeigbare Ergebnis der deutschen Skilangläufer in dieser Saison gesorgt. Die Schwarzwälderin kam beim Freistil-Sprint in Davos auf Rang sieben und erfüllte damit als Erste die Norm zur Teilnahme an den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang.mehr...

Lillehammer. Das gab es über ein Jahr nicht: Die deutschen Kombinierer gewinnen kein Rennen an einem Wochenende, nicht einmal auf das Podium schaffen sie es im Einzel. Gut zwei Monate vor Olympia kein Grund, nervös zu werden.mehr...