Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Junge Union in Düsseldorf fordert Merkels Rückzug

Düsseldorf. Die Junge Union (JU) in Düsseldorf hat den Rücktritt von Angela Merkel als CDU-Bundesvorsitzende gefordert. Merkel habe das für die Union seit 1949 schlechteste Ergebnis bei einer Bundestagswahl maßgeblich mitzuverantworten, sagte der JU-Kreisvorsitzende Ulrich Wensel am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur in Düsseldorf. „Wir haben den Eindruck, dass sie daraus aber keine Konsequenzen ziehen will.“ Im Falle einer Neuwahl soll Merkel auch nicht erneut als Kanzlerkandidatin antreten. Einen solchen Antrag habe der JU-Kreisvorstand mehrheitlich am Dienstag beschlossen - mit 7 Ja-Stimmen, zwei Nein-Voten und einer Enthaltung. Die „Bild“-Zeitung hatte zuerst berichtet.

Junge Union in Düsseldorf fordert Merkels Rückzug

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) im Bundestag in Berlin. Foto: Michael Kappeler

Wensel kritisierte, die gescheiterten Jamaika-Sondierungen hätten gezeigt, dass Merkel eher „Grünen-Ideologien“ zugeneigt gewesen sei als Positionen der FDP. In der Nachwuchsorganisation der CDU in Düsseldorf habe das „irritiert“. Die Bundes-CDU müsse sich wieder stärker „der Mitte und dem bürgerlichen Spektrum zuwenden“.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Wuppertal. In der Metall-Tarifrunde für die rund 700 000 Beschäftigten in NRW stehen die Zeichen auf Konfrontation. Bei der zweiten Verhandlungsrunde in Wuppertal legten die Arbeitgeber zwar ein Angebot vor, dass IG Metall NRW aber entschieden zurückwies und als enorme Belastung für die nächsten Verhandlungen bezeichnete. Die Tarifkommission der Gewerkschaft in NRW will an diesem Freitag über ihr weiteres Vorgehen entscheiden.mehr...

Neuss. Bei einem Brand in einem Neusser Hotel sind sieben Menschen verletzt worden. Das Feuer war in der Nacht zum Donnerstag im Keller des Gebäudes ausgebrochen, wie ein Sprecher der Feuerwehr sagte. Die sieben Verletzten, darunter auch zwei Kinder, wurden mit Rauchvergiftungen in umliegende Krankenhäuser gebracht. Alle Betroffenen konnten am Nachmittag aber wieder nach Hause.mehr...

Gummersbach. Nach einem Wohnungsbrand in Gummersbach ist eine 87 Jahre alte Frau im Krankenhaus ihren Verletzungen erlegen. Bisherigen Ermittlungen zufolge hatte die Kleidung der Frau an einer Kerze Feuer gefangen, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Nachbarn hatten am Mittwoch die Feuerwehr alarmiert. Die Einsatzkräfte hatten die Seniorin schwer verletzt aus der Wohnung geborgen und in ein Krankenhaus gebracht.mehr...