Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Jaenicke schlägt Schönemann - ZDFneo bedrängt ZDF

Berlin. Der ARD-Film rund um eine erfundene Vergewaltigung entpuppte sich im deutschen Fernsehen als Tagessieger - und das ZDF rettete sich im Abendprogramm knapp vor seinem Ableger ZDFneo ins Ziel.

Jaenicke schlägt Schönemann - ZDFneo bedrängt ZDF

Hannes Jaenicke, Ursula Strauss, Valerie Niehaus und Godehard Giese (l-r) bei den Dreharbeiten zu „Meine fremde Freundin“ im Erlebnis-Zoo in Hannover. Foto: Holger Hollemann

Das Filmduell vom Mittwochabend endete mit einem deutlichen Sieg des Ersten vor dem ZDF. Das Drama „Meine fremde Freundin“ mit Ursula Strauss und Hannes Jaenicke verfolgten ab 20.15 Uhr im ARD-Programm 5,34 Millionen Zuschauer - der Marktanteil betrug 13,7 Prozent.

In dem Film wird Büro-Sprücheklopfer Volker (Jaenicke) zu fünf Jahren Haft verurteilt, weil er seine Kollegin Judith (Ursula Strauss) vergewaltigt haben soll - eine erfundene Geschichte, wie sich erst spät herausstellt.

Zeitgleich brachte es Hinnerk Schönemann als leicht durchgeknallter Starkstromelektriker mit der ZDF-Komödie „Der mit dem Schlag“ lediglich auf 2,83 Millionen Zuschauer (9,1 Prozent). Dicht im Nacken saß dem ZDF um 20.15 Uhr sein Ableger ZDFneo mit der Wiederholung des Krimis „Ein starkes Team: Mit aller Macht“, den 2,27 Millionen Zuschauer (7,3 Prozent) einschalteten. Mit einem Tagesmarktanteil von 4,3 Prozent lag ZDFneo auch insgesamt gut.

Vor dem ZDF setzte sich die RTL-Show „Mario Barth deckt auf“ mit 3,46 Millionen Zuschauern (11,4 Prozent) noch auf Platz zwei. Die mehr als drei Stunden lange Sat.1-Show „The Taste“ brachte es auf 1,63 Millionen Zuschauer (6,1 Prozent), die Vox-Serie „Outlander“ auf 1,20 Millionen (3,9 Prozent), das ProSieben-Drama „Kein Ort ohne dich“ auf 1,08 Millionen (3,9 Prozent) und die RTL-II-Dokusoap „Teenie-Mütter - Wenn Kinder Kinder kriegen“ auf 0,86 Millionen (2,7 Prozent).

Am späteren Abend verbuchte die „Maischberger“-Diskussion im Ersten ab 21.45 Uhr zum Thema „Sexuelle Nötigung, Lügen, Vorurteile - Männer unter Generalverdacht?“ direkt im Anschluss an den Film „Meine fremde Freundin“ 3,54 Millionen Zuschauer (13,7 Prozent).

Im Schnitt liegt das ZDF seit Jahresbeginn unter den deutschen Fernsehsendern mit einem Marktanteil von 13,0 Prozent auf Platz eins. Es folgt das Erste mit 11,2 Prozent vor dem privaten Marktführer RTL mit 9,3 Prozent. Dahinter liegen Sat.1 (6,7 Prozent), Vox (5,1 Prozent), ProSieben (4,5 Prozent), Kabel eins (3,5 Prozent), RTL II (3,2 Prozent), ZDFneo (2,9 Prozent) und Super RTL (1,7 Prozent).

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Saarlouis. Eine Schülerin verschwindet beim Trampen, zehn Jahre später wird eine Prostituierte Opfer eines Verbrechens - beide Fälle scheinen zusammenzuhängen. Im ZDF-Krimi „In Wahrheit - Mord am Engelsgraben“ geben immer neue Verdächtige den Ermittlern Rätsel auf.mehr...

Berlin. Harte Konkurrenz um Millionen von Zuschauern: Die beliebte Actionserie „Bergretter“ liegt dabei vorn, die Verleihung der Bambis auf Platz zwei. Und „The Voice of Germany“ ist ebenfalls stark.mehr...