Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Tennis

Titeljagd in Werne

Dorsten Beim wichtigsten Turnier im Westfälischen Tennisverband sind auch 2017 wieder zahlreiche Dorstener Akteure am Start, einige dazu mit einer durchaus Erfolg versprechenden Setzposition.

Titeljagd in Werne

Linda Puppendahl vom TC Deuten geht bei den Westfälischen Meisterschaften in Werne als Zweite der Damen-Setzliste ins Rennen. (a) krimpmann

In Werne finden vom 2. bis 10. Dezember die 39. Westfälischen Tennis-Hallenmeisterschaften der Damen und Herren statt. Die Dorstener Teilnehmer rechnen sich dabei zum Teil gute Chancen aus.

Deutens Linda Puppendahl, die aktuell die Nummer 76 der Deutschen Damenrangliste ist, rangiert hinter Franziska Kommer vom Regionalligisten TC BW Halle (DTB 70) auf Platz zwei. Ihre Mannschaftskameradin Daniela Löchter (DTB 171) wird an Position sechs geführt, die Vorjahresfinalistin und frisch gebackene Deutsche Jugendmeisterin Pauline Hirt (TC Deuten, DTB 175) geht von Setzposition sieben ins Rennen.

Direkt für das Hauptfeld qualifiziert ist zudem Debbie Muratovic (TC Deuten, DTB 204). In der Qualifikation muss Nicole Heinz (TC Deuten, LK 3) ran und wird in der Vorausscheidung auf Rang sechs gelistet.

Zwei Herren im Hauptfeld
Bei den Herren sind Jannik Röttlingsberger (TV Feldmark, DTB 264) und sein Mannschaftskamerad Sean-Lennart Lange (DTB 277) direkt im Hauptfeld. In der Qualifikation gehen zwei Spieler des DTC an den Start. Ruben Angrick (DTB 680) nimmt Setzposition sechs ein, ungesetzt in die Quali geht Niklas Kleffmann (LK 7).

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Schermbeck / Dorsten Im letzten Saisonspiel des Jahres treffen die Schermbecker Landesliga-Handballer auf Walsum-Aldenrade und anschließend hat die Reserve Xanten zu Gast. Die Frauen des VfL RW Dorsten reisen zum Tabellenletzten und die des SVS nach Bocholt.mehr...

Schermbeck Evans Ankomah-Kissi vom SV Schermbeck macht sich heute mit der Schalker Knappenfußballschule auf den Weg ins Reich der Mitte.mehr...