Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Fußball-Stadtmeisterschaft

Die Endrunde im Liveticker - TuS Gahlen ist Stadtmeister

DORSTEN / ERLE. Der TuS Gahlen ist Dorstens Feldstadtmeister 2017. Im Finale setzte sich der TuS gegen Titelverteidiger SV Schermbeck mit 1:0 durch. Platz drei sicherte sich Endrunden-Ausrichter Eintracht Erle durch ein 2:1 über den SV Dorsten-Hardt.

Endspiel: SV Schermbeck - TuS Gahlen   0:1

18.20 Uhr: Gahlen ist 13 Jahre nach der Vizemeisterschaft an gleicher Stelle wieder Dorstener Stadtmeister - und Dorfmeister.

Endrunde der Fußball-Stadtmeisterschaft 2017

18.18 Uhr: Rot für SVS-Keeper Tim Krückemeier. Außerhalb des Strafraums hat er bei einem Konter Marco Marrali festgehalten.

18.14 Uhr: Drei Minuten wird nachgespielt.

18.00 Uhr: Glück für Gahlen: Pfostentreffer für Schermbeck.

17.59 Uhr: 1:0 für Gahlen! Milan Dehnen taucht nach einem Doppelpass völlig frei vor Tim Krückemeier auf und überwindet den SVS-Keeper, der den Ball zwar noch berührt, aber über ihn senkt sich das Leder ins Tor.

17.55 Uhr: Erstes Raunen im Schermbecker Fanblock, doch ein 20-m-Schuss von Tuncay Turgut streicht leicht abgefälscht am Erler Tor vorbei.

17.53 Uhr: Nach der Hereinnahme von Dominik Milaszewski erhöht Schermbeck den Druck. Echte Gefahr für das Gahlener Tor ist aber noch nicht entstanden.

17.44 Uhr: Das Pressing des SVS ist nicht so wirkungsvoll wie in den bisherigen Spielen. Gahlen behauptet den Ball meist problemlos. Ballbesitz etwa 50:50.

17.39 Uhr: Die ersten zehn Minuten sind umkämpft. Die Spieler mögen nicht alle aus Gahlen oder Schermbeck kommen, aber dass es in diesem Spiel nicht nur um den Stadtmeister-, sondern auch um den Gemeindemeistertitel geht, merkt man beiden Seiten an. Chancen sprangen dabei bislang allerdings nicht heraus.

17.29 Uhr: Das Finale läuft. Beide Mannschaften haben ein wenig rotiert. Bei Gahlen sind nun Björn Bennies und Sascha Mielke mit von der Partie, beim SVS rücken Kilian Niewerth und Tuncay Turgut ins Team.

 

Spiel um Platz drei: SV Hardt - Eintracht Erle   1:2

17.22 Uhr: Schlusspfiff. Erle ist Dritter der Stadtmeisterschaft 2017!

17.18 Uhr: 2:1 für Erle! Felix Roring gewinnt das Duell gegen Samy Mertens und zieht aus 16 Metern ab. Der Schuss geht direkt in den Winkel, Stefan Schröder hat keine Abwehrchance (41.).

17.10 Uhr: Glück für die Hardter. Nach einer Ecke trifft  Johannes Schlüß den Ball nicht voll, Stefan Schröder macht sich lang und kann ihn noch entschärfen. Aber die Konterchancen der Eintracht häufen sich.

16.58 Uhr: 1:1 für Erle! Johannes Schlüß lässt Stefan Schröder mit einem satten Schuss aus 15 Metern keine Chance.

16.54 Uhr: Nächste Hardter Chance für Pascal Pfeifer, doch der trifft den Ball zehn Meter vor dem Erler Tor nicht richtig und findet ebenfalls in Hörnemann seinen Meister.

16.50 Uhr: 1:0 für die Hardt! Alex Brefort hat einen Foulelfmeter verwandelt, nachdem Erles Dustin Brändel den Hardter Jürgen Adolf im Strafarum umgerempelt hatte (14.). Unmittelbar davor und danach zeichnet sich Erles Keeper Christian Hörnemann gegen Mitrentsis und Dominik Königshausen aus.

16.47 Uhr: Zehn Minuten sind gespielt. Weitere Chancen gab es bislang nicht, aber beide Mannschaften nehmen auch das kleine Finale ernst.

16.40 Uhr: Es geht munter los: Saki Mitrentsis setzt für die Hardter einen Freistoß an den Pfosten. Von dort springt der Ball Torwart Christian Hörnemann in die Arme.

16.37 Uhr: Das kleine Finale läuft.

 

2. Halbfinale

Eintracht Erle - TuS Gahlen   0:1

15:52 Uhr: Die Gemeindemeisterschaft ist perfekt. Stadionsprecher Hermann-Josef Eich verkündet: "Glück für Schermbeck: Erle steht nicht im Finale!"

15.34 Uhr: 1:0 für Gahlen! Marco Marrali schließt eine Ballstaffette über vier Stationen von der Strafraumgrenze mit einem platzierten Linksschuss an den Innenpfosten ab. Erles Keeper Christian Hörnemann streckt sich vergeblich (28.).

15.27 Uhr: Der Pfosten verhindert das 1:0 für Gahlen. Milan Dehnen hatte einen Freistoß aus 18 Metern in Mario-Basler-Manier frech auf den kurzen Pfosten gezirkelt.

15:22 Uhr: Kopfball des Erlers Johannes Schlüß, doch er senkt sich neben dem Pfosten ins Toraus (16.).

15.15 Uhr: Erste gute Chance für Gahlen, doch Jens Dahlhaus bringt sechs Meter vor dem Tor die Flanke von rechts nicht unter Kontrolle.

15.13 Uhr: In den munteren Anfangsminuten versteckt sich die Eintracht keineswegs, sondern sucht ihre Chance in der Offensive.

15.07 Uhr: Das zweite Halbfinale läuft.

1. Halbfinale

SV Hardt - SV Schermbeck 0:2

14.51 Uhr: 2:0 für den SVS! In der Schlussminute verwandelt Marc Schröter einen Foulelfmeter, nachdem er bei einem Konter im Hardter Strafraum selbst festgehalten wurde. Kurz danach pfeifte der Schiedsrichter dann auch ab.

14.45 Uhr: Noch sechs Minuten. Schermbeck hat bei einem Konter 3:2-Überzahl, doch Marc Schröters Abschluss landet in den Wolken.

14.41 Uhr: Kevin Mule-Ewald hat die Chance zum 2:0, aber sein Drehschuss ist zu überhastet und deshalb zu ungenau.

14.35 Uhr: 1:0 für Schermbeck! Ein ärgerliches Tor für die Hardter, denn Raphael Niehoffs Kopfball-Bogenlampe fast von der Torauslinie senkte sich zwar Richtung Torlinie, doch beim Versuch, den Ball aus der Gefahrenzone zu boxen, schaufelt ihn sich der Hardfter Keeper selbst ins Tor (29.).

14.25 Uhr: Chancen bleiben Mangelware im ersten Halbfinale. Die vielbeinige Hardter Abwehr blockt Schussversuche des SVS ab und köpft Standards sicher aus der Gefahrenzone. Auf der Gegenseite hat Leon Einhaus die Chance zur Hardter Führung, schießt aber aus halbrechter Position aus 15 Metern Torentfernung vorbei.

14.14 Uhr: Die ersten Minuten verlaufen ausgeglichen. Der SVS presst früh, doch die Hardter kommen damit bis jetzt noch gut zurecht und versuchen, mit schnellen Kontern Nadelstiche zu setzen.

14.06 Uhr: Die erste Partie läuft, es geht über 1 x 45 Minuten.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

DORSTEN Nach dem Testspiel gegen den FC Schalke ist BG-Trainer Besart Kelmendi mit sich selber uneinig gewesen. Auch wenn er viel Lob an seine Mannschaft verteilte, sah er noch Verbesserungsbedarf.mehr...