Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Basketball

Deutsche Rollis schlagen Israel auch in Wulfen

Die deutsche Rollstuhlbasketball-Nationalmannchaft der Herren hat am Samstag in Wulfen auch das zweite Testspiel binnen zwei Tagen gegen Israel gewonnen. Die Mannschaft von Bundestrainer Nikolai Zeltinger setzte sich vor rund 500 Zuschauern mit 82:66 (45:34) durch.

Nach der mehr als deutlichen 38:93-Niederlage am Freitag in Hamburg wollten die Israelis sich nicht noch einmal so klar geschlagen geben und agierten in der Wulfener Gesamtschulhalle deutlich besser als in der Hansestadt. Deutschland um den gebürtigen Schermbecker Björn Lohmann konnte sich erst gegen Ende des ersten Viertels erstmals etwas weiter absetzen und nahm ein 22:16 mit in die kurze Pause.

Rollstuhlbasketball-Länderspiel Deutschland - Israel

Im zweiten Durchgang schien beim 33:16 (13.) alles den erwarteten Gang zu nehmen. Doch Israel kam zurück. Zur Halbzeit hieß es 45:34 und im dritten Viertel kamen die Israelis sogar noch einmal bis auf 51:48 heran. Bis zum Schlussviertel hatte sich das deutsche Team dann aber wieder auf 61:50 abgesetzt und in den letzten zehn Minuten geriet der deutsche Erfolg nicht mehr in Gefahr.

Die Trainer beider Teams lobten anschließend die Atmosphäre in der Gesamtschulhalle. Nicolai Zeltinger erklärte sogar, dass er mit dem deutschen Team im nächsten Jahr gerne wieder nach Wulfen kommen würde.

Einen ausführlichen Bericht über das Länderspiel lesen Sie am Montag in der Dorstener Zeitung.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

DORSTEN Nach dem Testspiel gegen den FC Schalke ist BG-Trainer Besart Kelmendi mit sich selber uneinig gewesen. Auch wenn er viel Lob an seine Mannschaft verteilte, sah er noch Verbesserungsbedarf.mehr...