Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Basketball

BSV Wulfen verpflichtet Connel Crossland

WULFEN Mit der Verpflichtung des US-Amerikaners Connell Crossland hat Basketball-Zweitregionalligist BSV Wulfen seine Kaderplanung für die Saison 2016/17 vorerst abgeschlossen.

BSV Wulfen verpflichtet Connel Crossland

Connell Crosssland (r.) sammelte vor zwei Jahren bereits Deutschland-Erfahrung bei den Hertener Löwen.

Der 25-jährige Powerforward aus St. Louis im US-Bundesstaat Missouri kommt Anfang August nach Wulfen, um die komplette Saisonvorbereitung im Team von Marsha Owusu-Gyamfi zu bestreiten. Der 2,01 m große Linkshänder ist in der Region kein Unbekannter: In der Saison 14/15 spielte er bei den Hertener Löwen in der ProB und schaffte mit dem Wulfener Nachbarclub den Klassenerhalt. Die Ambitionen 15 Kilometer weiter nördlich und zwei Ligen tiefer sind andere: Wulfen möchte mit Crossland nach dem Abstieg aus der 1. Regionalliga im oberen Bereich der Tabelle mitspielen.

Connell Crossland genoss eine gute Ausbildung in den USA, spielte mit der Texas Christian University (Fort Worth, Texas) in der NCAA 1, der höchsten College-Liga. In zwei Spielzeiten kam er in 64 Spielen dort auf 4,3 Punkte im Schnitt und 4,3 Rebounds. In der ProB in Herten waren seine Saisonbestwerte 28 Punkte gegen Leipzig und 19 Rebounds gegen Bochum. Im Laufe der Saison teilte sich Crossland seine Spielzeit mit dem nachverpflichteten Robert Franklin, der bekanntlich seine erste Saison in Deutschland 2007/08 ebenfalls in Wulfen bestritt.

Kontakt über Löwen-Trainer

Den Kontakt zu Connell Crossland stellte der BSV Wulfen über Cedric Hüsken, Headcoach der Hertener Löwen, her. Schnell war deutlich, dass Crossland das Puzzlestück sein kann, dass dem BSV in der 2. Regionalliga weiterhilft. Er kann die Positionen 3 bis 5, also Forward und Center, bekleiden. Crossland ist enorm sprungstark, so dass sich die BSV-Fans auf einige krachende Dunkings im Laufe der Saison freuen können. „Der Kontakt zu Connell Crossland war ausgesprochen positiv und professionell. Wir waren uns schnell einig“, erklärt BSV-Vorsitzender Christoph Winck. Crossland wird neben seinem Einsatz in der 2. Regionalliga auch bei den Jungen der U12 und U16 als Co-Trainer fungieren. „Ich freue mich sehr, in der nächsten Saison ein Wolf zu werden“, schrieb Crossland aus seiner Heimatstadt St. Louis nach Wulfen.

„Gute Kommunikation“

BSV-Trainerin Marsha Owusu-Gyamfi charakterisiert den BSV-Neuzugang so: „Connell ist ein athletischer, reboundstarker, einsatzfreudiger Powerforward, der in Deutschland bereits auf höherem Niveau gespielt hat. Connell ist mit seinen prognostizierten Qualitäten ein wichtiger Pfeiler, der gut zu den anderen Spielern und deren Qualitäten passt. Sein bisheriges Kommunkationsverhalten ist gut und die Aussagen einiger Trainer über ihn ebenfalls.“

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

DORSTEN Nach dem Testspiel gegen den FC Schalke ist BG-Trainer Besart Kelmendi mit sich selber uneinig gewesen. Auch wenn er viel Lob an seine Mannschaft verteilte, sah er noch Verbesserungsbedarf.mehr...