Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Basketball

BSV Wulfen scheitert an den Löwen

WULFEN Am Ende wurde es nichts mit der Überraschung: Für den BSV Wulfen ist im WBV-Pokal-Viertelfinale Endstation, die Löwen aus Herten erwiesen sich am Donnerstagabend als eine Nummer zu groß und siegten verdient mit 83:70.

WBV-Pokal Viertelfinale BSV Wulfen - Hertener Löwen 70:83 (36:45)

Mitte des dritten Viertels schien es, als könnten die Wölfe dem Nachbarn aus Regionalliga-Oberhaus doch noch gefährlich werden. Beim Stand von 40:59 warf Wulfens Bester Tim Gorontzi den Turbo an und versenkte innerhalb von Augenblicken zwei Dreier und zwei Zweier im Korb. Die 389 mehrheitlich Wulfener Fans tobten, doch den kleinen Höhenflug der Hausherren bremste Herten schnell wieder ein.

Wie eigentlich im gesamten Duell machten die Löwen immer dann ernst, wenn der BSV in Schlagdistanz kam. Nach einem deutlichen Statement zu Beginn - Herten führte in Minute sechs mit 20:6 - berappelte sich der Gastgeber und hielt im Rahmen der Möglichkeiten mit. Gegen die Starting Five der Gäste war zwar kein Kraut gewachsen, der Rückstand blieb über das erste Viertel (18:24) bis zur Halbzeit (36:45) aber im Rahmen.

Nach Gorontzis Einlage in Durchgang drei zog Herten wieder davon (58:69), in den letzten zehn Minuten brachte Wulfen den Sieg der Gäste trotz starker Moral nicht mehr in Gefahr. 

BSV: Paschke (9/1), Breu, Riedel (2), K. Gashi (9/3), T. Gorontzi (22/4), Crossland (14/29, Vadder (9), David, Kleinert (5).

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

DORSTEN Nach dem Testspiel gegen den FC Schalke ist BG-Trainer Besart Kelmendi mit sich selber uneinig gewesen. Auch wenn er viel Lob an seine Mannschaft verteilte, sah er noch Verbesserungsbedarf.mehr...