Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Basketball

BSV Wulfen gewinnt Klassiker gegen Derne

WULFEN Eine Steigerung in der zweiten Halbzeit mündete am Samstag in einem verdienten Sieg der BSV Münsterland Baskets Wulfen über die Gäste vom SVD Dortmund. Das Team von BSV-Trainerin Marsha Owusu Gyamfi festigte damit den zweiten Tabellenplatz.

2. Regionalliga 2 BSV Wulfen - SV Derne 86:72 (47:46)

Marsha Owusu Gyamfi resümierte nach dem Spiel: „Wir haben nicht so gut angefangen, aber uns dann gesteigert.“ Nach einem mit 6:6 ausgeglichenen Start (3.) erwischte es den BSV dann eiskalt. Viel zu nachlässig arbeiteten die Wulfener in der Defense, was besonders Dernes Scharfschütze Jan Möhring zu nutzen wusste, der 14 seiner 26 Punkte gesamt und drei von fünf Dreiern im ersten Spielabschnitt erzielte.

Vorwiegend Wulfens überragender Center Thorben Vadder (26 Punkte) hielt den BSV im Verein mit Connell Crossland und Patrick Paschke im Spiel. Der BSV kam nach einem 17:25-Rückstand (7.) so auch wieder per „Dreier“ von Paschke auf 24:27 heran, bevor ein höchst fragwürdiges unsportliches Foul gegen Wulfen seitens der schwachen Referees Derne wieder in die Spur zu einer 32:24-Führung am Ende des ersten Viertels brachte.

Nach Unkonzentriertheiten des BSV in der Offense hatte sich Derne auf 39:28 abgesetzt, Owusu Gyamfi musste eine Auszeit nehmen. Mit Erfolg. Denn zur Halbzeitpause hatte sich Wulfen hauchdünn mit 47:46 in Front gebracht. Die Dortmunder Gäste kamen im dritten Spielabschnitt zwar noch einmal zum 54:54-Ausgleich (24.), dann ging es jedoch langsam aber sicher mit Derne bergab. Wulfens Vadder fischte sich die Rebounds in der Defense und auch in der Offense agierte der BSV nun sicherer. Mit der Viertelsirene markierte Tim Gorontzi mit einem echten „Buzzer Beater“ die Wulfener 70:60-Führung. Kreshnik Gashi eröffnete das Schlussviertel mit einem „Dreier“ zum 73:60 – aber Möhring konterte mit einem Distanztreffer. Auch ein zweites merkwürdiges unsportliches Foul gegen Wulfen brachte den BSV in der Folge nicht aus dem Konzept. Vadder legte vier Punkte in Serie zum 77:64 auf (35.) und Paschke sorgte für einen 79:64-Vorsprung des BSV (37.). Über eine Pressdeckung versuchten die Gäste, dem Spiel noch eine Wende zu geben. Vergeblich.

Wulfen spielte die Derner Defense mit sicheren Pässen aus und auch nach taktischen Fouls zeigte der BSV keine Nerven an der Linie. Zudem verlor Derne noch Center Marchenko mit unsportlichem und zugleich fünftem Foul. Der BSV-Sieg war unter Dach und Fach.

BSV:  Paschke (12/2 Dreier), M. Gorontzi (2), Breu (4), Riedel, K. Gashi (9/3), T. Gorontzi (6/1), Crossland (15), Vadder (26), David (7), Kleinert (5).

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

DORSTEN Nach dem Testspiel gegen den FC Schalke ist BG-Trainer Besart Kelmendi mit sich selber uneinig gewesen. Auch wenn er viel Lob an seine Mannschaft verteilte, sah er noch Verbesserungsbedarf.mehr...