Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Basketball

BSV Wulfen empfängt die BG Dorsten zum Derby

DORSTEN/WULFEN. Das Basketball-Derby zwischen dem BSV Wulfen und der BG Dorsten gehört zu den Höhepunkten des Sportjahres. Der Termin in der neuen Saison ist ungewöhnlich, denn das Spiel steigt an einem Freitagabend um 20.30 Uhr.

BSV Wulfen empfängt die BG Dorsten zum Derby

Faton Jetullahi (r.) war vergangene Saison der viertbeste Werfer der BG Dorsten.

1. Regionalliga BSV Wulfen - BG Dorsten Fr. 20.30 Uhr Gesamtschulhalle.

Wieder haben die Planer die Begegnung sehr früh in der Saison am dritten Spieltag angesetzt. Beide Mannschaften können sehr entspannt in diese Partie gehen. Der BSV hat mit zwei Siegen gegen Grevenbroich und Düsseldorf mehr geholt als erwartet. Auch die BG Dorsten hat nach der nicht unerwarteten Auftaktniederlage gegen Schalke einen schönen Überraschungssieg in Grevenbroich gelandet. Somit steht keine der Mannschaften unter einem anderen Druck, als eben „nur“ das Derby gewinnen zu wollen.

Ausgeglichene Partie

Gerade so früh in der Saison ist es schwer, einen Favoriten in dieser Partie auszumachen. Die Schwächen und Stärken der Dorstener und Wulfener haben sich noch nicht genau herauskristallisiert, sodass dieses Match auch ein bisschen eine Wundertüte sein wird. Doch genau das ist das Lokalderby auch schon in den letzten Jahren gewesen, denn es war meist eine Frage der Tagesform, wer als Sieger das Parkett verlies.

Das letzte Aufeinandertreffern in der Gesamtschulhalle ging knapp an die BG Dorsten. Dieses Match war eines der schwächeren Duelle, doch selbst da hat die vergebliche Wulfener Aufholjagd für Spannung gesorgt.

BG-Trainer Ivan Rosic möchte auch keine Voraussagen treffen: „Man kann sich da nur in die Phrase flüchten, dass die Derbys ihr eigenen Gesetze haben.“ Die momentanen Vorteile lägen aber ein bisschen bei den Wulfenern: „Sie konnten störungsfrei trainieren, wir nicht ganz.“ Im Mittwochstraining war die BG aufgrund kleiner Unpässlichkeiten nur zu siebt. Das Heimspiel sei für Wulfen nur bedingt eine Vorteil: „Es werden auch viele Dorstener mit nach Wulfen in die Gesamtschulhalle fahren. Unsere Fans werden uns lautstark unterstützen“, sagt Rosic.

Drei Heimpleiten

Die Wulfener möchten in eigener Halle endlich mal wieder ein Derby gewinnen. Die letzten drei gingen ausnahmslos an die BG Dorsten. Das letzte Mal gewannen die Wölfe im November 2013 in der Juliushalle.

Doch auch Maik Berger plagen Personalsorgen. So hat der Amerikaner Chris Brown in dieser Woche wegen einer Erkrankung nicht trainiert. Zudem wird am Freitagabend Center Tim David fehlen, der privat verhindert ist. Maik Berger kann sich aber ebenfalls der lautstarken Unterstützung der Wulfener Fans gewiss sein.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

DORSTEN Nach dem Testspiel gegen den FC Schalke ist BG-Trainer Besart Kelmendi mit sich selber uneinig gewesen. Auch wenn er viel Lob an seine Mannschaft verteilte, sah er noch Verbesserungsbedarf.mehr...