Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Basketball

Am 3. Oktober hatte der BSV Wulfen nichts zu feiern

WULFEN Tag der Deutschen Einheit, ein Spiel in der ehemaligen Bundeshauptstadt Bonn – der Samstag hätte für die Regionalliga-Herren des BSV Wulfen zu einem stimmungsvollen Feiertag werden können. Stattdessen ist das Team von Trainer Maik Berger nach der 76:95-Niederlage bei den Telekom Baskets II endgültig im Abstiegskampf angekommen.

1. Regionalliga Telekom Baskets Bonn II - BSV 95:76 (48:49)

In der ersten Halbzeit gingen die Pläne von Maik Berger am Samstag noch halbwegs auf: „Wir haben die Zone gut attackiert und hatten deutlich weniger Probleme als gegen Haspe.“ Nach dem Bonner 13:0-Blitzstart arbeitete sich der BSV sich Punkt für Punkt heran und führte nach dem zweiten Viertel sogar 49:48.

Schon zu diesem Zeitpunkt waren aber zwei Schwachpunkte erkennbar: Zum einen dominiert Bonn bei den Rebounds − 52:37 hieß es in dieser Kategorie bei Spielende. Zum anderen waren Javier Nasarre und Christian Marquardt am Samstag kein Faktor im BSV-Spiel. Der angeschlagen ins Spiel gegangene Spanier erzielte keinen einzigen Punkt, Distanzwerfer Marquardt traf nur einen von neun Wurfversuchen. „Wenn bei uns aber zwei, drei Leute wegbrechen, können wir das einfach nicht auffangen“, erklärte Maik Berger.

Im dritten Viertel geriet der BSV denn auch schnell wieder ins Hintertreffen. Bonn startete erneut mit einem 10:0-Lauf und entschied diesen Durchgang mit 22:11 für sich. Das Schlussviertel brachte keine Wende mehr.BSV: Günther, (11/1) Winck, Marquardt (3), Nasarre, Gashi (3/1), Gorontzi (11/1), Brown (15/1), Nieswand (2), Letailleur (16/2), Vadder (14), David (1).

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

DORSTEN Nach dem Testspiel gegen den FC Schalke ist BG-Trainer Besart Kelmendi mit sich selber uneinig gewesen. Auch wenn er viel Lob an seine Mannschaft verteilte, sah er noch Verbesserungsbedarf.mehr...